Michael Kröck und Tim Strüver vor der Bar Luka Foto: Nina Setzler
Urlaubsfeeling auf der Zunge Karlsruher Gastronomen sprechen über ihre Sommerdrinks
11. August 2018 TEXT: 0

Dass man das Leben feiern soll, weil es kurz ist, weiß man in der Bar Luka: Ende September macht die Pop-up-Location schon wieder zu. Bis dahin gibt es donnerstags bis samstags lange Öffnungszeiten und feine Sommerdrinks, zu denen sich Tim Strüver (rechts im Bild neben Co-Gründer Michael Kröck) auf seinen Reisen inspirieren lässt: „In Österreich gehört ein Spritzer zum guten Ton, der steht immer als Erstes auf den Tisch“, sagt Tim. Deshalb verwöhnt er nun auch die Bar-Besucher am Karlsruher Marktplatz mit Vienna-Spritzer aus Weißwein, Veilchen-Limetten-Sirup und Soda. 

Sonnenkraft im Bier

Bierliebhaber finden im sommerlich heißen Karlsruhe ihr Glück: Nachdem Rudi Vogel in dieses Jahr erstmals ein schlankes Sommerbier mit Zitrusnote gebraut hat, sticht er am 11. August sein unfiltriertes Dinkelbier an, das laut Vogelbräu-Braukalender Sonnenkraft speichert, böse Geister vertreibt und sogar kreativ macht! Na, was kann man denn noch mehr von einem Getränk wollen?

Rosé-Schorle und Apfelsecco

Weinlastige Sommerdrinks gibt es im Restaurant Fünf: „Unser Apfelsecco aus rotem Wildapfel stammt aus einer Manufaktur an der Nahe, wir servieren ihn wie Sekt mit Limette und Zitrone, natürlich auf Eis“, so Geschäftsführerin Ursel Hay. Eine weitere Spezialität ist ihr Campari Milano mit Prosecco, Campari und Cranberrysaft; ein herber Drink mit ordentlich Alkohol. Seit Jahren das meistgeorderte Outdoor-Getränk im Fünf: die Rosé-Schorle. „Haben wir uns vor 15 Jahren bei einer Baden-Badener Tapas-Bar abgeschaut, als die spanischen Weine total verbrannt und deshalb enorm herb waren“, verrät die Weinkennerin.

Kalter Kokos-Kaffee

Erfrischende Limonaden hält Alina Waltenberger für die Gäste ihres Tagescafés im Perfekt Futur bereit, die hausgemachten Sirups mit Zitrone-Ingwer-Minze oder Grapefruit-Rosmarin sind im Alina Café gerade besonders beliebt. Das gilt auch für geeisten Kaffee, ein Highlight ist die Variante mit Kokosmilch. „Erst war ich skeptisch, aber Kaffee, Kokosmilch und Eiswürfel schmecken wirklich saulecker zusammen“, schwärmt die Café-Chefin.

Sommerdrinks für den Urlaub daheim

Urlaubsfeeling auf der Zunge kommt auch im lauschigen, von Pflanzen umrankten Biergarten des Kap auf. „Gerne wird momentan der Bahama Mama bestellt, weil er so schön karibisch schmeckt“, weiß Kap-Betreiber Christian Müller. „Ein absoluter Renner auch unser Gin Basil Mule mit frischem Basilikum aus meinem Kräutergarten. Und wie alle anderen mixen auch wir fleißig Aperol Spritz – allerdings mit Sekt statt Wein, so ist er noch spritziger.“

0 Kommentare zu Urlaubsfeeling auf der Zunge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.