Digital aus Karlsruhe

In der IT-Hochburg werden spannende Apps entwickelt, es gibt digitale Start-ups, Projekte für autonomes Fahren und Forschung zu künstlicher Intelligenz

Ping! Die Museumsapp des Badischen Landesmuseum

Tinder für Kunstwerke – die Museumsapp Ping!

„Sie und Camille Kännchen finden sich gegenseitig interessant! Sie können jetzt miteinander chatten“, lautet die Ansage auf dem Bildschirm der Museumsapp. Und ehe man sichs versieht, plaudert man mit der Teekanne von Markgräfin Caroline Luise

Autonomer Mini-Bus EVA-Shuttle in Weiherfeld-Dammerstock

Autonomer Mini-Bus: Im Schleichgang durch Karlsruhe

Ella, ein autonom fahrender Mini-Bus, ist in der lang gestreckten Neckarstraße schon von Weitem zu sehen. Langsam kommt er näher, scheint immer wieder kurz zu stocken. Es ist 13.55 Uhr, ich habe das elektrisch betriebene

App Articlett aus Karlsruhe

Netflix für Zeitungen: Die Journalismus-App Articlett

Nachrichten auf dem Handy zu lesen gehört für viele Menschen zum Alltag. Doch verbirgt sich ein interessanter Artikel hinter einer Paywall, hält das oft davon ab, sich weiter damit zu beschäftigen. Dennoch würden die meisten

Software-Entwickler Jan Brinker aus Karlsruhe

„Karlsruhe darf offener für Freiberufler werden!“

Eigentlich wollte er nach Neuseeland auswandern. Aber dann ist er doch in Karlsruhe geblieben. „Meine Pläne haben sich geändert, weil die Beziehung zu meiner Freundin dort nicht gehalten hat“, erzählt Jan Brinker frei heraus. „Wie

Künstliche Intelligenz für den Wald

Kann Künstliche Intelligenz unseren Wald retten?

Trockenheit, Hitze, Schädlinge: Der Klimawandel setzt dem Wald in Karlsruhe zu. In ganz Baden-Württemberg spielt sich aktuell das größte Waldsterben seit den 1980er-Jahren ab – 43 Prozent der Waldflächen sind geschädigt.  Daten über Klima, Böden

Johannes Grenzemann vom Start-up Infinity Maps

Zoombare Wissenslandkarte lichtet das Chaos

Überall Post-its und dein Desktop quillt über? Damit bist du nicht allein. Viele Menschen müssen mit einer Unmenge an Informationen arbeiten – oft fehlt der Überblick. Mit der Software Infinity Maps, die im CyberLab in

Digitaler Branchenabend der Wirtschaftsjunioren Karlsruhe

Nur aus besonderem Grund ins Büro!

Das Jahresauftakt-Event der Karlsruher Wirtschaftsjunioren fand am Freitag erstmals via YouTube-Livestream statt. „Wir wollten nicht einfach einen Zoom- oder Teams-Channel aufmachen oder uns gar in Clubhouse treffen“, sagte Moderator Benjamin Völlinger beim Digitalen Branchenabend live aus

Mobilitätsapp für Karlsruhe

Mit diesen Apps seid ihr flexibel unterwegs

Auch im ÖPNV hält die Digitalisierung nach und nach Einzug. 2019 hat der Karlsruher Verkehrsverbund immerhin 3,2 Prozent seiner Fahrgeldeinnahmen über digitale Vertriebskanäle erzielt – Tendenz steigend. Fahrgäste in Karlsruhe konnten bisher die Apps KVV.ticket,

No more posts to show