Urteil Dönerspieß-Hersteller Karlsruhe Foto: Patryk Kosmider / Adobe Stock
Steuerhinterziehung: Dönerspieß-Hersteller muss ins Gefängnis
25. März 2022 TEXT: 0

Das Amtsgericht Karlsruhe hat den Geschäftsführer einer mittlerweile insolventen Dönerspieß-Firma zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt. Ihm wird Steuerhinterziehung in acht Fällen vorgeworfen. Von 2017 bis 2019 soll er Steuern in Höhe von knapp 1,7 Millionen Euro am Fiskus vorbeigeleitet haben.

Zudem soll der Mann auch Beitreibern von Dönerbuden geholfen haben, Steuerzahlungen zu umgehen. Dieses Verfahren wurde im Hinblick auf die Strafe als Haupttäter eingestellt. Die Richter bewerteten die Taten des Mannes in vier von acht Fällen als besonders schwer – wegen der Höhe der hinterzogenen Gelder. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig.

 

0 Kommentare zu Steuerhinterziehung: Dönerspieß-Hersteller muss ins Gefängnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.