Einzelhandel Karlsruhe
Einzelhandel in Karlsruhe zügig wieder öffnen! Oberbürgermeister Mentrup sieht kleine Geschäfte und ganze Lagen in Gefahr
12. Februar 2021 TEXT: 2

Der Einzelhandel in Karlsruhe ist in Gefahr, glaubt Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. Er hat kein Verständnis dafür, dass die Geschäfte weiterhin geschlossen bleiben. „Man fährt ein bisschen fahrlässig ganze Branchen und Einzelhandelslagen an die Wand“, sagte er am Donnerstag in einem virtuellen Pressegespräch. „Für mich ist es nicht nachvollziehbar, warum man in einem mehrstöckigen Drogeriemarkt Parfüm und Kleider kaufen kann und im Karstadt, der viel mehr Fläche hat, nicht.“

Einzelhandel in Karlsruhe verhungert

Deshalb muss zügig wieder geöffnet werden, findet der OB. „Inhabergeführte, kleine Läden sind schwer am Verhungern, nachdem die Novemberhilfen größtenteils noch nicht angekommen sind. Ich erwarte ich hier ein großflächiges Sterben …“ Dagegen gehe es derzeit in manchem Supermarkt am Samstagnachmittag wie in einem Freizeitpark zu, so Mentrup. 

Supermarkt Karlsruhe
Weil die übrigen Läden geschlossen sind, gehen jetzt mehr Menschen in Supermärkte

20-Quadratmeter-Regel: für kleine Läden schwer

Die Landesregierung hatte zuvor angekündigt, dass der nächste Öffnungsschritt bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von höchstens 35 Corona-Fällen pro 100.000 Einwohnern erfolgen soll. Dann könnte der Einzelhandel mit einer Begrenzung von einem Kunden pro 20 Quadratmeter wieder öffnen. Auch hier versteht OB Mentrup nicht, „warum man es den kleinen Läden schwer macht.“ Damit sich die Leute beim Einkaufen besser verteilen, würde aus seiner Sicht die Grenze von zehn Quadratmetern genügen.  

Virusmutation scheint beherrschbar

„Die strenge Handhabung hat viel mit den Mutationen des Virus zu tun, die vermehrt auftreten. Nun kann ich berichten, dass wir in der zurückliegenden Woche in Karlsruhe 72 Mal eine Virusmutation festgestellt haben: Zur Hälfte die südafrikanische oder brasilianische, zur anderen Hälfte die Mutation aus Großbritannien.“ Ein befürchter Hotspot hätte sich in Karlsruhe aber nicht abgezeichnet und die Gefahr der Mutation scheint beherrschbar, wenn alle die Hygieneregeln einhalten, sagte der OB.

2 Kommentare zu Einzelhandel in Karlsruhe zügig wieder öffnen!

  1. Die Einzelhändler sollten sofort wieder öffnen. Sonst gehen diese kaputt. Die HygieneRegeln werden dich eingehalten. Warum also nicht öffnen.

  2. Ich finde es auch heftig was da gerade passiert. Die Politik hat völlig versagt und die Kontrolle verloren. Ja, corona ist real, auch ich möchte es nicht haben, aber der Preis, den eine ganze Gesellschaft hier gerade bezahlen muss, ist viel zu hoch.

    Schöne wäre es, wenn man eine anti corona Maßnahmen demo organisieren könnte, die definitiv differenziert zu den quer denkenden auftreten könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.