Foto: Nina Setzler
Kleider machen Freunde In Karlsruhe wurde fünf Tage lang "Shopping Queen“ gedreht
18. Februar 2018 TEXT: 0

Rita hat den Tag shoppend in Geschäften der Karlsruher Innenstadt verbracht, das Motto lautet „Chartbreaker – lande mit deinem Outfit auf der Echo-Aftershow-Party einen Hit!“ Die „Shopping Queen“-Folge wird erst Anfang April passend zur Echo-Verleihung am 12. April auf Vox ausgestrahlt. Während Rita vor der Kamera zu ihrem neuen Look (über den noch nichts verraten werden darf) Stellung nimmt, erzählen die vier anderen Ladys von ihrem Tag. „Wir haben Ritas Kleiderschrank auseinander genommen“, erzählt Moderatorin Anja aus Karlsruhe. „Sie ist ein Fashionvictim und besitzt die irrsten Sachen!“
Klar, wer als „Shopping Queen“-Kandidatin ausgewählt wird, dem ist Mode nicht egal. „In Karlsruhe gibt es viele Bewerberinnen für die Show“, sagt die 43-jährige Maxi, die als Sport- und Yogalehrerin arbeitet. Da überlegt man genau, was man morgens zum Dreh anzieht. „Ich hatte mich für einen Blazer entschieden, dann noch mal alles umgeworfen, als es geschneit hat“, erklärt Senna aus Eggenstein-
Leopoldshafen.  
Fünf Tage lang stehen die Kandidatinnen vor der Kamera, jeden Tag shoppt eine andere ein Outfit, von dem sie denkt, dass es zum Motto passt – während die anderen den modischen Status Quo bei ihr zuhause inspizieren. „Rita hat sich nicht lumpen lassen und uns Schampus, Kaviar und kleine Geschenke vorbereitet“, lacht Medizinpädagogin Carolin. Trotz der Altersspanne von Ende Zwanzig bis Mitte Fünfzig sind sich die Karlsruher Shopping Queens, die für die Sendung Urlaub genommen haben, im Lauf der Woche merkbar sympathisch geworden. Kleider machen Freunde, so scheint es.
Als die Outfit-Präsentation gedreht wird, sitzen die Vier an einem kleinen Laufsteg und applaudieren der Tagesshopperin. „Du siehst aus wie ’ne Bombe“, ruft Anja. Die Mädels stellen Fragen zum Einkauf, wollen wissen, wie Rita mit dem Budget hingekommen. TV-Redakteurin Johanna gibt freundlich routinierte Anweisungen: „Fenna, bitte nochmal ab den Beinen!“ Fenna setzt sich aufrecht hin. „Also Rita, ich hätte gerne deine Beine, du strahlst richtig aus, dass du gleich die Aftershowparty rocken wirst!“ Nach zwanzig Minuten ist der Dreh im Kasten, die Fernsehleute sind gut eingespielt, seit sechs Jahren läuft die erfolgreiche Show mit Guido Maria Kretschmer.
Während mit Rita noch Schnittbilder gefilmt werden, also Nahaufnahmen ihrer Schuhe oder des Schmucks, beginnt draußen die Punkte-Vergabe, bei der sich die Kandidatinnen nicht gegenseitig hören dürfen. „Ja, hier geht alles korrekt zu – kein Fake-TV“, lacht Ritas Shopping-Begleiterin Anna. Am Ende der Woche geht es deshalb auch für alle zum Finale nach Berlin, um
Guido himself zu treffen – und die Siegerin der Folge zu küren.

0 Kommentare zu Kleider machen Freunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.