Foto: Roland Fränkle (Presseamt Stadt Karlsruhe)
Menschen sollen sich beim Sport begegnen Karlsruhes größte Calisthenics-Anlage in Hagsfeld vor dem Blauen Haus eröffnet
2. Mai 2018 TEXT: 0

Die neuen Sportgeräte vor dem Kinder- und Jugendhaus Geroldsäcker („Das Blaue Haus“) sind auf eine Initiative von Migrationsbeirat und Jugendlichen hin gebaut worden. Stadtrat Thorsten Ehlgötz hat Spenden gesammelt und 3800 Euro für zusätzliche Teile zur Calisthenics-Anlage beigesteuert. „Sich den Namen zu merken war fast schwerer, als das Geld zu bekommen“, lachte er bei der Eröffnung in Hagsfeld.

Starker Impuls von Jugendlichen

„Unser Stadtjugendausschuss macht mal wieder Innovation, guckt aber ein bisschen mehr zu als sonst“, sagte Bürgermeister Martin Lenz, denn ein starker Impuls sei von Jugendlichen ausgegangen, die vergangenen Sommer auf der Jugendkonferenz im Rathaus ihren Wunsch nach einer neuen Calisthenics-Anlage vorgetragen haben. Auch der Migrationsbeirat wollte einen Ort, an dem sich Menschen verschiedener Herkunft und Altersstufen draußen begegnen können. „Also haben wir uns mit den Jugendlichen zusammengetan und dem Gartenbauamt unsere Ideen erklärt“, sagt Willi Hartmann vom Migrationsbeirat.

Geräte für Handicap-Sportler fehlen

„Der Platz soll auch von Menschen mit Handicap genutzt werden, deshalb ist der Boden weich und eben, sodass ein Rollstuhl darauf fahren kann“, erklärt Hartmann. Noch fehlten allerdings die Gelder für das inklusive Ergometer, das hier geplant ist, bedauern die Initiatoren. Das soll sich bald ändern und die Geräte durch Spenden oder eine Crowdfunding-Kampagne künftig ergänzt werden.

Training mit dem Körpergewicht

Christian Merkel, der Sprecher der Jugendkonferenz, demonstriert mit einem Freund, was man an den Calisthenics-Geräten machen kann: „Man benutzt man das eigene Körpergewicht, um Brust, Bauch und Rücken zu trainieren: Durch Liegestütz in verschiedenen Winkeln, Klimmzüge an den Reckstangen oder Hangeln an der Überkopfleiter.“ Profis können hier ihre kraftintensiven Figuren wie „Planches“ oder „Muscle ups“ zeigen, durch aber durch die unterschiedlichen Höhen von Sprossenwand, Barren und Co. gibt es auch Trainingsmöglichkeiten für Senioren, Kinder oder Sportmuffel …

0 Kommentare zu Menschen sollen sich beim Sport begegnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.