Hohenwettersbach – hoch über der Stadt

Einst Wohnort einer royalen Familie, heute Treffpunkt der Golf-Elite

Die Pappelallee ist das Wahrzeichen von Hohenwettersbach und ein beliebtes Fotomotiv
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

„Hier oben ist es unendlich grün und wir haben immer frische Luft – ein, zwei Grad kälter als unten in der Stadt“, sagt Pfarrerin Anne Helene Kratzert, die seit zehn Jahren mit ihrer Familie in Hohenwettersbach wohnt. Der Ort gehört neben Palmbach, Stupferich und Grünwettersbach zu Karlsruhes Bergdörfern. Kaum zu glauben, dass dieses Natur-Paradies mit seinen üppigen Wiesen und dichten Wäldern früher mal ein Dürre-Problem hatte. Doch tatsächlich taucht das Dorf als Durrenweterspach erstmals in Urkunden auf. Im 13. Jahrhundert gab es hier noch keinen Brunnen. „Heute kursieren immer noch alte Mythen im Ort, dass die Hohenwettersbacher in alter Zeit zum Wasserholen nach Grünwettersbach mussten – und die Grünwettersbacher an der Quelle immer Vorrang hatten“, weiß die promovierte Theologin Anne Helene.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Lustgarten, Herrenhaus und ein umgebauter Gutshof

Anne Helene Kratzert
Pfarrerrin Anne Helene Kratzert auf der Babbelbank im Lustgarten

Karlsruhes Stadtgründer Markgraf Karl Wilhelm machte dann endlich Schluss mit dem Wassermangel, indem er den Ort kaufte, sich ein kleines Lustschloss baute und im Park einen Brunnen anlegen ließ. Von da an hatte das Dorf genug Wasser und wurde in Hohenwettersbach umbenannt. Das Schloss von damals existiert heute nicht mehr, doch der Lustgarten zeugt von seiner früheren Funktion als Schlosspark. Die Güter in Hohenwettersbach vermachte Karl Wilhelm seiner unehelichen Tochter Karolina Luisa, die mit Wilhelm Friedrich Freiherr von Schilling zu Canstatt verheiratet war. Ihr Sohn ließ um 1760 ein Herrenhaus bauen, das heute als Hochenwettersbacher Schloss bekannt ist. Das benachbarte Hofgut betrieben die Nachfahren der Schilling zu Canstatts bis ins 20. Jahrhundert. 30 Mitglieder der Familie liegen auf dem alten Teil des Hohenwettersbacher Friedhofs beerdigt. Auf den royalen Grabsteinen deutlich erkennbar: Das Familien-Wappen mit dem goldenen Kännchen.

Lofts im Gutshof Hohenwettersbach
Diese Lofts versprechen modernes Wohnen im alten Gutshof

Dieses Symbol ist das Wappen der Familie und an mehreren Stellen im Stadtteil zu entdecken, etwa am Gut Batzenhof und auf Grenzsteinen an der Lustgartenhalle. Als das Hofgut noch bewirtschaftet wurde, siedelten sich drumherum Weber, Schneider und Gärtner als Tagelöhner an. Sie bauten kleine Häuser, die noch heute in der Reihenstraße zu besichtigen sind. In den Wirtschaftsgebäuden des einstigen Gutshofs sind moderne Loft-Wohnungen entstanden, das Milchhäusle, in dem bis in die 1960er-Jahre die Milch der umliegenden Höfe gesammelt wurde, ist Teil einer Kita geworden. „Hierher ziehen viele Familien mit Kindern, die sich den Traum vom Haus im Grünen erfüllen. Ein pulsierendes Stadtleben, wie ich es mag, findet hier oben eher nicht statt“, gibt Pfarrerin Kratzert lachend zu. Dennoch hat sie auch den dörflichen Lifestyle am Rand von Karlsruhe schätzen gelernt. Und langweilig wird es ihr schon dank des Jobs nicht – sie trifft täglich die unterschiedlichsten Menschen. 

Etliche Feste und Kleinkunst-Events

Gut Batzenhof Karlsruhe
Gut Batzenhof wurde 1556 erstmals erwähnt

„Ich kümmere mich um alles, was für Geistliche anfällt: Unterricht in der Grundschule, Gemeindezentren und Kirchen verwalten, Trauungen, Beerdigungen, Konfirmanden-Unterricht und Seelsorge.“ Gerade in der Pandemie-Zeit hatten viele Menschen mehr Gesprächsbedarf. „Nicht nur die älteren, alleinstehenden, wie man vermuten würde. Vor allem für die Jugendlichen war der Zustand der Isolation schlimm“, so die Erfahrung der Pfarrerin. Denn, wenn wirkliche Nähe lange Zeit nicht möglich ist, fühle man sich in einem Bergdorf wie Hohenwettersbach zusätzlich abgeschnitten…

Die Siedlung Fünfzig Morgen war einst ein Weinberg

Normalerweise ist hier oben aber einiges los, vor allem dank der Feste von Musik-, Sport- und Nachbarschaftsvereinen. „Da werde ich oft eingeladen, weil mich durch meinen Job viele Leute kennen. Auch bei Events wie ‚Kleinkunst im Kirchenkeller‘ bin ich gern dabei.“ Die kulturbegeisterte Pfarrerin ist häufig mit ihrem E-Mountainbike unterwegs und gelangt damit fix in die Karlsruher Innenstadt, wie sie sagt. Und in Urlaub fährt sie am liebsten in die Metropolen dieser Welt, etwa Paris oder London! Auch Uwe Günzel war früher schon viel in der Welt unterwegs. Heute arbeitet er vor allem im Homeoffice.

Web-Unternehmer Uwe Günzel wohnt im Grünen

„Zusammen mit meinem Bruder arbeite ich an Kasuwa.de, einer Plattform, auf der kleine Firmen und Hobby-Kreative ihre selbstgemachten Produkte verkaufen“, erklärt der Tech-Unternehmer. Er gibt zwar zu, im Dorfleben von Hohenwettersbach nicht besonders aktiv zu sein, schwärmt aber von den Straßenfesten, die hier immer wieder stattfinden. Zum Beispiel bei ihm im Wieselweg, wo die Nachbarn sogar einen eigenen kleinen Festplatz ausgewiesen haben. Einige Meter weiter beginnt der Wald, dort starten Lehrpfade wie WaldWelt und WaldZeit mit geheimnisvollen Skulpturen und Mitmach-Stationen. 

Klickt euch durch die schönsten Seiten von Hohenwettersbach!

Auf Gut Batzenhof gibt es Pferde und einige andere Tiere
Wasserturm am Waldrand von Hohenwettersbach
Im Wald könnt ihr diverse Themenwege und Skulpturen entdecken
In den Taglöhnerhäusern lebten früher Bedienstete in bescheidenen Verhältnissen
Auf dem Friedhof finden sich Adelsgräber der von Schillings zu Canstatt – erkennbar am goldenen Kännchen
Im Golfpark steht an Loch Nummer 10 eine Miniatur des Karlsruher Schlosses
Lage, Lage, Lage: Häuser am Ortsanfang von Hohenwettersbach
Im Wieselweg gibt es einen kleinen Festplatz
Die evangelische Kirche in Hohenwettersbach wurde 1742 gebaut
Voriger
Nächster

Ein weiteres Natur-Highlight im Ort ist die Pappelallee, deren Existenz allerdings bedroht ist. Die Pappeln pflanzte in den 1960ern die damaligen Besitzerin von Gut Batzenhof – übrigens eine Nachfahrin der Schilling zu Canstatts. Heute nagt der Zahn der Zeit an den Bäumen, die sich laut Stadtverwaltung nicht gut für Höhenlagen eignen, weil sie viel Wasser benötigen. Die Pappeln sollen nach und nach durch Linden ersetzt werden, wogegen Fans der langgestreckten Bäume protestieren. Die Allee sei das Wahrzeichen von Hohenwettersbach und ein beliebtes Fotomotiv, argumentieren sie. Auf der schmalen Straße zwischen den Bäumen wird es am Wochenende oft eng, denn sie führt zu einem beliebten Golfplatz

Auch Ausflügler ohne sportliche Ambitionen können über die Anlage schlendern, den Spielern beim Abschlagen zusehen und auf der Terrasse des Club-Cafés relaxen. Direkt daneben wohnen Pferde, Ziegen und Gänse auf Gut Batzenhof. Gerhard Kögler und seine Familie bauen hier Zuckerrüben, Mais und Getreide an. Bis vor einigen Jahrzehnten wurde in Hohenwettersbach zudem auch Wein kultiviert, der laut Zeitzeugen gar nicht schlecht geschmeckt haben soll. Dennoch wurden die Reben zurückgebaut, heute erinnert die Straße „Alter Weinberg“ daran. Das Areal wurde als Baugrund verkauft und mit halbrund angeordneten Flachdach-Häusern zum architektonischen Hingucker.

Text:

Johanna Fischer, Nina Setzler

Fotos:

Bruno Kelzer, Linda Calmbach, Nina Setzler, Romy Picht

Shops in Hohenwettersbach

Metzgerei Lust Hohenwettersbach Karlsruhe

Metzgerei Lust

Traditionelle Dorfmetzgerei. Das Fleisch kommt von kleinen Höfen aus der Region. Dienstags frische Maultaschen.

Neuer Weg 1, 76228 Karlsruhe, Hohenwettersbach

0721/472712
metzgerei-lust.de
Iberoweine Karlsruhe Hohenwettersbach

Iberoweine

Weine von der Iberischen Halbinsel, hochwertige Öle und Essig. Selbstgebranntes aus regionalem Obst.

Dürrenwettersbacher Str. 1, 76228 Karlsruhe, Hohenwettersbach

0721/474066
iberoweine.de
Biohof Peter Lust Karlsruhe Hohenwettersbach

Biohof Peter Lust

Saisonales Obst, Gemüse und Brotgetreide in Demeter-Qualität. Öffnungszeiten vorab telefonisch erfragen.

Tiefentalstraße 19, 76228 Karlsruhe, Hohenwettersbach

0721/472293

Shoppen in Karlsruhe