Die Innenstadt-Ost: vom Dörfle zur City

Hier mischt sich Uni-Flair mit internationaler Gastronomie

U-Bahn Kronenplatz Karlsruhe Innenstadt-Ost
Moderne U-Bahn vor Altbau-Kulisse: am Berliner Platz liegt eine der neuen Haltestellen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Der östliche Teil der Karlsruher Innenstadt reicht vom Marktplatz bis ans Durlacher Tor. Im Norden begrenzt ihn der Adenauerring, im Süden die Kriegsstraße. Der Campus Süd des KIT nimmt einen großen Teil des Stadtviertels ein, es gibt weitläufige Grünflächen wie den Fasanengarten und die Ausläufer des Hardtwaldes, außerdem die östliche Kaiserstraße sowie das „Dörfle“. Einst als „Klein-Karlsruhe“ eine Siedlung von Tagelöhnern, Dienstboten und Soldaten, befinden sich heute das Rotlichtviertel, Studentenkneipen und einige der ältesten Häuser der Stadt Karlsruhe hier. Ab den 1960er-Jahren fand im Dörfle eine der letzten großen Flächensanierungen Deutschlands statt, für die über 3.500 Menschen umsiedeln mussten und große Teile des Gebiets abgerissen wurden.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Im alten Seilerhäuschen werden neue Bande geknüpft

Fasanenstraße Dörfle Karlsruhe
Überbleibsel von Karlsruhes Altstadt: das Dörfle

Um den Fasanenplatz herum lässt sich noch der ursprüngliche Charakter der Karlsruher Altstadt erahnen. In der Straße „Am Künstlerhaus“ stehen einige zwei- bis dreigeschossige Wohnhäuser aus dem 19. Jahrhundert, in der Kaiserstraße 47 ein windschiefes Häuschen von 1723. Die „Alte Seilerei“ gehört damit zu den sechs Häusern, die aus den Anfangsjahren Karlsruhes erhalten geblieben sind. Seit 2019 befindet sich hier die Kulturküche, ein Begegnungsort für alle Bürgerinnen und Bürger, initiiert vom Bildungsnetzwerk Lobin e.V.  Die Grundstruktur bilden hauptamtliche Mitarbeitende in den Bereichen Gastronomie, Soziales und Pädagogik sowie Kunst und Kultur. Sie werden von über 200 Ehrenamtlichen unterstützt, die hier Engel genannt werden. „Das war von Anfang an ein Selbstläufer. Schon als wir aufgemacht haben, kamen Menschen rein und fragten, ob sie mithelfen können, erzählt Heilpädagogin Sabine Uhle. Die meisten Freiwilligen machen dann erstmal beim Mittagstisch mit. „Das ist das Einfachste, um hier reinzukommen. Dabei findet man dann sein eigenes Projekt, das man vielleicht schon immer verwirklichen wollte!“

Sabine Uhle arbeitet im Team der Kulturküche

Die Grundregel, dass ein Angebot in der Kulturküche gesellschaftsfördernd sein muss, zahlt sich aus, findet Sabine: „Mittlerweile hat sich ein riesiges Netzwerk gebildet und man findet fast immer jemanden, mit dem man seine Kräfte bündeln kann.“ So kommen unterschiedlichste Projekte zustande, etwa ein Strickabend, eine Schreibwerkstatt oder Kunstaustellungen. Oft geht es um Nachhaltigkeit, zum Beispiel bei der Schnippeldisko, wo übrig gebliebene Lebensmittel gerettet werden. Auch der Deutschkurs für Geflüchtete ist ein Selbstläufer, denn der Bedarf bricht nicht ab und es melden sich immer wieder neue Leute zum Unterrichten. Die Kulturküche soll ein offener und bedingungsloser Begegnungsort sein, an dem niemand konsumieren muss. Der angebotene Mittagstisch trägt sich selber. Daneben beantragt ein Projektmanagement-Team Fördermittel bei Stiftungen und Ministerien. Außerdem halten diverse private Spenden die Kulturküche über Wasser. „Wir sind immer auf der Suche nach Sponsoren, die uns über einen längeren Zeitraum supporten, damit wir uns auf die Inhalte konzentrieren können“, sagt Sabine. 

Ruhige Oase in zentraler Lage: am Lidellplatz gibt es viel zu entdecken

Lisa Sellinger
Lisa Sellinger im Gewerbehof am Lidellplatz

Ebenfalls auf dem Gebiet des ehemaligen Klein-Karlsruhe liegt der Lidellplatz. Hier befinden sich zwei Brunnen, ein Spielplatz und ein Bücherschrank, an dem man sich mit Lesestoff versorgen kann. Außerdem gibt es ringsum Cafés, Restaurants und Bars. Ein Ort, an dem Lisa Sellinger sich sehr wohl fühlt, seit sie aus der Hirschstraße hierher gezogen ist. „Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich jetzt Bäume und die Atmosphäre ist total entspannt, obwohl man immer noch sehr zentral wohnt“, sagt die 33-jährige Mitarbeiterin der Pädagogischen Hochschule. „Da ich keinen Balkon habe, setze ich mich im Sommer gern zum Kaffeetrinken raus. Und wenn ich ins Grüne will, bin ich schnell am Alten Friedhof oder im Citypark.“ Auch kulturell bietet die Innenstadt-Ost mit Jubez, Cola Taxi Okay, Anstoß e.V. und Intro-Café einiges.

Cola Taxi Okay Karlsruhe
Kulturzentrum Cola Taxi Okay am Kronenplatz

Rund um den Lidellplatz gibt es viele inhabergeführte Geschäfte: In der Zupfgeige verkauft und repariert Matthias Adler seit über vier Jahrzehnten hochwertige Gitarren. Donnerstags und Samstags öffnet das Krempel-Tempelchen seine Tore. Der kleine Laden von Beate Koch birgt nützliche und interessante Dinge, die in den Warenkreislauf zurück sollen. Hier findet man einen Friseurstuhl aus den 1920er-Jahren oder einen Flipper-Automaten aus den 1950ern. Dazu schicke Rennradrahmen oder Art Deco-Möbel. Einige Meter entfernt gelangt man durch einen unscheinbaren Torbogen in den Gewerbehof. Hier haben sich 1986 verschiedene Betriebe, Kulturprojekte und soziale Einrichtungen zusammengetan, um selbstverwaltet unter einem Dach zu arbeiten. Mit dabei waren von Anfang an auch nichtkommerzielle Initiativen.

KAP Karlsruhe
Gutes Essen und einen tollen Innenhof gibts im KAP

Heute beleben der Radiosender  Queerfunk, die Töpferwerkstatt Tietze, das Café Palaver, eine Kita und eine Fahrradwerkstatt den Hof. Absoluter Lieblingsplatz in der Innenstadt-Ost ist für Lisa aber das KAP in der Kapellenstraße. „Wenn mein Freund und ich keine Lust zu kochen haben, landen wir meistens dort. Es gibt eine tolle Auswahl an Gerichten, von deftiger Hausmannskost bis italienische Pasta. Da ich als Studentin dort gearbeitet habe, weiß ich, dass alles frisch und hausgemacht ist. Im Sommer sitzt man hier übrigens sehr schön draußen im Innenhof.“ Auch an anderen Stellen der Innenstadt-Ost winkt kulinarischer Genuss: Bei Mala Tang gibt es authentische chinesische Suppen, die Zutaten stellt man selbst zusammen und bezahlt nach Gewicht. Leckere tunesische Sandwiches und Tapas-Teller kocht Sidi Bou Said

Schaut euch die Highlights der Innenstadt-Ost an!

Im Wildparkstadion, offiziell BBBank Wildpark, trägt der Fußballclub KSC seine Heimspiele aus
Kontraste am Kronenplatz: Gründerzeit meets Neubau
In "Klein-Karlsruhe" lebten früher Taglöhner, Dienstboten und Soldaten
Am klassizistischen Marktplatz teilt sich die Karlsruher Innenstadt in Ost und West
Die Lärchenallee ist einer von mehreren Waldwegen, die fächerförmig vom Schloß abstrahlen
Die Überreste der Biberburg. Hier wohnten früher zwei zahme Pelztiere
Das Vereinsheim der KIT-Sportgruppen liegt gleich neben dem Fasanengarten
Der Osten der Kaiserstraße ist etwas weniger schick als sein westliches Pendant...
...hier dominieren Döner-Imbisse und Nagelstudios
Am Lidellplatz wohnt es sich sehr zentral aber dennoch recht ruhig und grün
Aussicht vom Physik-Hochhaus des KIT auf den Campus und die östliche Innenstadt
Die Pavillons des Fasanenschlösschens sind im chinesischen Stil gestaltet
Immer was los auf dem Campus-Süd vom Karlsruher Institut für Technologie
Das KAP in der Kapellenstraße, eine beliebte Kneipe – nicht nur bei Studierenden!
Im Mala Tang stellt ihr euch eure Suppen selbst zusammen und lasst sie frisch kochen
Die neu gestaltete Kriegsstraße trumpft mit Bäumen, Rasen und einer Tram-Strecke auf
Voriger
Nächster

Wer Hunger auf Burger hat, wird im studentischen Flair des Oxford-Café oder des Oxford-Pub glücklich. Vegane Burger und andere pflanzliche Kreationen führt My Heart Beats Vegan. Auch im Intro-Café am Kronenplatz wird beinahe ausschließlich Veganes serviert: Karottenkuchen, saisonal belegte Brote oder lecker getoppte Pancakes. Wer danach Lust auf Bewegung hat, ist von hier schnell im Fasanengarten oder in den Ausläufern des Hardtwaldes. Hier verlaufen zahlreiche Waldwege, die meisten natürlich fächerförmig. Außerdem befinden sich hier die Sportanlagen des KIT und der Spvgg Germania sowie das Wildparkstadion, in dem der KSC seine Spiele austrägt. Der Fasanengarten ist auch ein beliebter Park bei den Studierenden des angrenzenden KIT. In den Sommermonaten sieht man hier fast immer Leute mit Frisbee-Scheiben, Wikingerschach oder Slackline.

Schon vor der Gründung Karlsruhes wurde auf dieser Anlage ein Teil des Waldes eingezäunt und als Wildpark für die Jagd genutzt. Zeitweise lebten dort bis zu 3.000 Fasane. Auch zahme Biber waren auf dem Gelände zuhause, die Vertiefung und das Becken am oberen Ende des Gartens zeugen noch heute von der historischen Form der Tierhaltung in der sogenannten Biberburg, die einst von einer Mauer eingefasst und mit zwei Pavillons bebaut war. Auch am südlichen Ende des Gartens finden sich zwei hübsch verzierte Pavillons, sie gehören mit ihren Pagodendächern und den chinesischen Figuren zum gegenüber liegenden Fasanenschlösschen im gleichen Stil. Wer die charmante Innenstadt-Ost doch einmal verlassen möchte, gelangt dank der neuen Haltestelle Rüppurrer Tor jetzt noch schneller in Richtung Westen. Und weil im Rahmen der Kombilösung die Kriegstraße neu gestaltet wurde, gibt es jetzt auch mehr Zugänge zur Südstadt.

Text:

Johanna Fischer

Fotos:

Johanna Fischer, Linda Calmbach, Mark Damian, Nina Setzler

Shops in der Innenstadt-Ost

Venus in Karlsruhe

Venus

Junge Mode für kleines Geld: Röcke, Shirts, Kleider, Plüschjacken und eine kleine Auswahl an Schuhen.

Kaiserstraße 62, 76135 Karlsruhe
Innenstadt-Ost

0721/96883580
Hazara Mode in Karlsruhe

Hazara (Kaiserstraße)

Junge Mode für die Frau und den Mann zu diversen Anlässen: Abendmode, Schuhe, Accessoires und sogar Hair-Extensions!

Kaiserstraße 115, 76133 Karlsruhe
Innenstadt-Ost

0721/3848115

Spielepyramide

Brettspiele, Puzzles oder Lego – hier gibt es fast alles, was mit Spielen zu tun hat. Manches kann auch ausgeliehen werden.

Fritz-Erler-Straße 9, 76133 Karlsruhe, Innenstadt-Ost

0721/8514443
spiele-pyrami.de
La Lu in Karlsruhe

La Lu

Liebevoll ausgewählte Einzelstücke und außergewöhnliche Marken- und Boutiqueware für Frauen.

Kriegstraße 96, 76133 Karlsruhe
Innenstadt-Ost

0721/91583946
lalu-shboutique.de

Louis

Motorradzubehör wie Helme, Brillen, Schuhe, Bekleidung und Ersatzteile von Marken wie Harley-Davidson oder Kawasaki.

Fritz-Erler-Straße 9-11, 76133 Karlsruhe, Innenstadt-Ost

0721/9374239
louis.de
Der Ritzler

Ritzler

Fokus auf Vintage-Bikes, Rennräder, Fixies und Retro-Fahrradteile. Die Werkstatt „Ritzlerei“ liegt in der Oststadt.

Kreuzstraße 33, 76133 Karlruhe, Innenstadt-Ost

0721/66531882
der-ritzler.de
Weltladen in Karlsruhe

Weltladen

Fair gehandelte Flechtkörbe aus Asien und Afrika, Schmuck, Kleidung, Grußkarten, Kakao, Gewürze, Schokolade und Öle.

Kronenstraße 21, 76133 Karlsruhe, Innenstadt-Ost

0721/32050
apdw.de

Tourist-Info

Souvenirs aus der Stadt und der Region: Tassen mit Stadtteil-Wappen, die „Fächer-Fliege“, Bierseife vom Vogelbräu uvm.

Kaiserstraße 72-74, 76133 Karlsruhe, Innenstadt-Ost

0721/602997580
karlsruhe-erleben.de
Buchhandlung am Kronenplatz in Karlsruhe

Buchhandlung Kronenplatz

Literatur fürs Studium, Schwerpunkt Informatik und Architektur. Belleristik, Sach-, Sprach- und Kinderbücher.

Kronenstraße 24, 76133 Karlsruhe, Innenstadt-Ost

0721/377775
kronenplatz.buchkatalog.de
Bücherbüffet in Karlsruhe

Bücherbüffet

Lesestoff, Geschenk-Ideen, handgefertigte Besonderheiten regionaler Hersteller, Brettspiele und sogar Kulinarisches.

Kaiserstraße 58-60, 76133 Karlsruhe, Innenstadt-Ost

01521/8939097
buecherbueffet-blog.de

Antiquariat am Kronenplatz

Schöne und seltene Bücher des 16. bis 20. Jahrhunderts aus Literatur, Naturwissenschaft, Kunst, Recht oder Fotografie.

Kronenstraße 24, 76133 Karlsruhe, Innenstadt-Ost

0721/376882
haufe-lutz.de

Gerstäcker

Großes Laden-Geschäft mit Künstlerbedarf aller bekannten Marken. Hier werden Profis und Einsteiger gleichermaßen fündig.

Adlerstraße 30-32, 76133 Karlsruhe, Innenstadt-Ost

0721/387703
gerstaecker.de
US Survival in Karlsruhe

US Survival

In seinem Messerfachgeschäft verkauft Arnulf Glätzer Marken wie Burgvogel oder Solicut und fertigt Messer nach Maß an.

Kaiserstraße 31, 76131 Karlsruhe, Innenstadt-Ost

0721/377927
us-survival.de
Modehaus Carl Schöpf in Karlsruhe

Modehaus Carl Schöpf

Kleidung für Kinder, Jugendliche, Damen und Herren. Ein Schwerpunkt liegt auf festlicher Mode für besondere Anlässe.

Kaiserstraße 137-139, 76133 Karlsruhe, Innenstadt-Ost

0721/380006
modehaus-schoepf.de
C&A in Karlsruhe

C&A

Mode für Frauen, Herren, Kinder und Teenager. Es gibt auch Umstandsmode, Sondergrößen, Schuhe, Wäsche und Accessoires.

Kaiserstraße 52-56, 76133 Karlsruhe, Innenstadt-Ost

0721/384710
c-and-a.com
Krempel-Tempelchen

Krempel-Tempelchen

Vintage-Ware aus den letzten zwei Jahrhunderten. Möbel, Deko und Fahrradrahmen. Bieten auch Haushaltsauflösungen an.

Markgrafenstr 40 · 76133 Karlsruhe, Innenstadt-Ost

0170/8625023
krempeltempelchen.de
Kristall-Galerie-Innenstadt-Ost-Karlsruhe

Kristall-Galerie

Große Auswahl an Kristallen und Edelsteinen. Von Rosenquarz bis Moldavit ist alles dabei. Schmuck, Deko und Salzkristall-Lampen.

Zähringerstraße 49 Zugang, Adlerstraße, 76133 Karlsruhe, Innenstadt-Ost

0175/9500990
Rahmen-Vergoldungen-Innenstadt-Ost-Karlsruhe-Bettini

Bettini Rahmen

Fachgeschäft für Rahmen und Restaurierungen. Auch Vergoldungs-Arbeiten werden hier vorgenommen.

Markgrafenstraße 38, 76133 Karlsruhe, Innenstadt-Ost

0721/380221
Zupfgeige-Gitarrenshop-Karlsruhe-Innenstadt-Ost

Zupfgeige

Das Gitarrenfachgeschäft gib es schon seit 1978 in Karlsruhe. Eigene Gitarrenwerkstatt mit Gitarrenbau und Service.

Adlerstr. 39, 76133 Karlsruhe, Innenstadt-Ost

0721/30303
zupfgeige.com

Shoppen in Karlsruhe