Fotos: Janina Hamhaber
Mit dem Team in die Natur TV-Journalistin Diana Stier betreibt eine Seminar-Location im Hardtwald

Mit Räume hat Diana Stier einen Ort geschaffen, in dem Unternehmen ihre Workshops jenseits der klassischen Büro-Atmosphäre organisieren können. Bis dahin war ihre Erfahrung, dass solche Meetings meist in einem eher grauen Umfeld stattfinden, mit dem Fokus auf technischer Ausstattung. „Wir Menschen brauchen aber mehr. Etwas Warmes, wo wir uns wohlfühlen können“, sagt die langjährige Fernseh-Journalistin.

Viel Holz und warme Töne

Deshalb richtete sie vor zwei Jahren eine Immobilie auf dem Gelände des Karlsruher Turnvereins in Creme- und Erdtönen ein, mit viel Holz und kuscheligen Stoffen. Aus dem Fenster schweift der Blick ins üppige Grün des Hardtwaldes. „Unsere Location soll Teams helfen, sich auch durch die Umgebung weiterzuentwickeln“, erklärt Diana. Der Klassiker sei eine Wald- oder Gesundheitswanderung, auch Balance- und Koordinationsübungen werden gerne gebucht. Unternehmen aus der IT, aber auch aus dem Sozial- oder Bildungsbereich nutzen Räume, um den Bezug zur Natur wieder stärker zu spüren.

Die SWR-Mitarbeiterin will in „Räume“ Teams dabei helfen, sich weiterzuentwickeln

Man dürfe auch nicht unterschätzen, was in den Pausen gegessen wird, betont die Geschäftsführerin. Für Schnitzel mit Pommes und Cola sei hier deshalb kein Platz. „Wer nach intensiver Arbeit ein zu schweres Mittagessen isst, kehrt meistens müde zurück an seinen Schreibtisch.“ Da die Seminar-Teams aber gestärkt und erfrischt weitermachen sollen, werden sie mit fleischreduzierten, vegetarischen oder veganen Gerichten verpflegt.

Essen mit regionalen Zutaten

Den Kochlöffel schwingt Hossein Fayazpour vom Event- und Food-Service Ratatouille. Mit ihm und vier Mitstreitern hat Diana den Verein Tischlein deck dich gegründet. Der setzt sich für gesundes und leckeres Schulessen ein: Ohne stark verarbeitete Lebensmittel und mit regionalen Zutaten der jeweiligen Saison liebevoll frisch gekocht, wie sie versichert. „Unsere Vision ist, dass sich Schulessen am Gemeinwohl orientiert statt am Profit.“

Sonntagsbrunch für alle

Durch ihr Engagement für Schulkinder weiß die zweifache Mutter, wie wichtig gutes Essen auch für Erwachsene ist. Wenn das Seminar-Geschäft ruht, kommt ihre kulinarische Philosophie deshalb auch der Öffentlichkeit zugute: Bei diversen Kulturveranstaltungen stehen die Räume und ihr Restaurantbetrieb allen Karlsruherinnen und Karlsruhern offen. Dianas Hauptberuf hat ebenfalls Bezug zum Essen: Als 50-Prozent-Kraft leitet sie den Bereich für Ernährung und Haushalt der SWR-Sendung Kaffee oder Tee.

Diana (l.) gibt auch Hypnose-Coachings. Hier spricht sie mit Irina Schmidt, der Mutter unserer Autorin.

Zusätzlich geht die 44-Jährige noch einer weiteren Tätigkeit nach: Sie gibt Stunden als Hypnocoach. Dabei hilft sie Klienten, unter Hypnose bestimmte Themen zu verarbeiten und zu sich selbst zu finden. „Ich kam durch eine persönliche Krise dazu. Ich habe zwei Kinder von zwei Vätern und musste eine heftige Trennungssituation durchmachen. Da habe ich mir Hilfe gesucht“, erinnert sich Diana.

Seit 15 Jahren in der Weststadt

Ihre drei Jobs und das Ehrenamt sind gut miteinander vereinbar, sodass die Unternehmerin hin und wieder Zeit findet, durch ihre geliebte Weststadt zu streifen. Oft trifft man sie dann am Gutenbergplatz. „Ich mag vor allem die besonderen Läden hier: Unser Onkel, Laden Zwei oder Tante M.“ 2005 kam die Ellwangenerin wegen ihres Ex-Mannes nach Karlsruhe. Heute hat sie hier ihre Heimat gefunden!

0 Kommentare zu Mit dem Team in die Natur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.