Foto: ARTIS – Uli Deck
Ausweichmanöver in den digitalen Raum Schlosslichtspiele werden 2020 nur auf den Rechnern der Zuschauer zu sehen sein
23. April 2020 TEXT: 0

In einer etwas kryptischen Mitteilung wurden nun auch die Schlosslichtspiele 2020 wegen Corona abgesagt: Die Eröffnungsshow am 5. August sei eine doppelte Weltpremiere, heißt es darin. Zuschauerinnen und Zuschauer könnten das weltweit erste Web-Projection-Mapping erleben. Zudem bekämen sie eine neue Show renommierter Video-Künstler zu sehen. Nur eben daheim.

„Zu dieser virtuellen Eröffnung aus der Ferne wird ein neues Stück gespielt, die übrigen Tage der Schlosslichtspiele zeigen ein Best-of, eine Auswahl der besten Stücke der vergangenen Jahre“, so Kurator und ZKM-Vorstand Peter Weibel.

Die Fans der bunten Video-Bilder, die passgenau auf die Schlossfassade geworfen werden, bekommen also in diesem Jahr lediglich ein neues Werk zu sehen. Den Rest kennen sie vermutlich bereits aus den vergangenen Jahren.

Neu ist bei den virtuellen Schlosslichtspielen, dass man am heimischen Laptop verschiedene Beobachterpositionen ansteuern kann. So sieht man vom Spektakel mal Ausschnitte direkt vor der Palast-Mauer, mal das volle Bild aus einer entfernten Perspektive.

Wie zurzeit so manches, haben die geänderten Bedingungen für die Schlosslichtspiele 2020 – neben allen Einbußen – etwas Gutes: Karlsruhe als frisch gekürte UNESCO City of Media Arts darf zeigen, was es in Sachen digitale Medien drauf hat. Das freut auch den OB: „Die ganze Welt kann auf dem virtuellen Karlsruher Schlossplatz zusammenkommen und an der enormen Schaffenskraft unserer Stadt teilhaben“, sagt Dr. Frank Mentrup.

Die virtuellen Schlosslichtspiele sind vom 5. August bis zum 13. September kostenlos und weltweit online zu sehen, Details zur Technik gibt es bald auf schlosslichtspiele.info.

Parallel zu den Vorbereitungen wird auch schon am Ausstieg getüftelt: Sobald größere Zusammenkünfte mit Abstandsregeln und Hygienevorschriften wieder möglich sind, soll das beliebte Sommer-Event zurück in die reale Welt kommen – zu den Picknickdecken und Campingstühlen auf dem Schlossplatz.

0 Kommentare zu Ausweichmanöver in den digitalen Raum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.